Lanzarote Sehenswürdigkeiten

Lanzarote Sehenswürdigkeiten

Die heutige Hauptstadt von Lanzarote ist Arrecife. Besonders empfehlenswert ist hier ein Besuch der alten Festung Castillo de San Gabriel mit seinem archäologischen Museum. Nahe der Hauptstadt, am Puerto de Naos, liegt die jüngere Festung San José, mit seinem Museum für zeitgenössische Kunst. Der visionäre Künstler César Manrique veranlasste die komplette Renovierung dieser historischen Anlage. Neben der Ausstellung laden ein typisches Restaurant und Bar ein, die besondere Atmosphäre etwas länger zu genießen.
41 Prozent der Insel Lanzarote sind Naturschutzgebiet, und der im Süden gelegene Timanfaya Nationalpark mit seinen Feuerbergen, Montañas del Fuego, ist absolutes Pflichtprogramm für jeden Touristen. Hier erlebt man eine fast außerirdische Vulkanlandschaft, bestehend aus Vulkankegeln, umgeben von bizarren Lavaströmen, Kraterlöchern und Steilhängen. Verständlicherweise kann man nicht mit privatem PKW in dieses Gebiet, aber in Begleitung erfahrener Führer gibt’s auch ganz gezielt, viel mehr zu entdecken. Wie wär’s mit einem Steak vom Lavagrill bei Ihrem Urlaub auf den Kanaren?

Lanzarote Sehenswürdigkeiten
Das längste, vulkanische Gangsystem der Welt, die Cuevas de los Verdes, sind ebenfalls ein Muss für jeden Lanzarote Besucher. Bei spezieller Beleuchtung und Musik ist es extrem beeindruckend dieses Kunstwerk der Natur zu begehen. Nicht weit davon befindet sich die nächste Attraktion der Insel. Jameos del Agua ist ein großer Hohlraum aus Lava, ebenfalls César Manrique gestaltet. Dort gibt es auch einen unterirdischen See, einen großen Konzertsaal und ein Restaurant. César Manrique prägte das gesamte architektonische Bild der kanarischen Insel Lanzerote wesentlich. Am besten versteht man das, wenn man sein ehemaliges Haus in Taro de Tahiche besucht. Es ist heute das kulturelle Herz der Insel. Hier sieht man neben seinen eigenen Werken als Maler und Bildhauer auch Bilder so weltberühmter Künstler wie Klee, Míro und Picasso. In seinem Bestreben Natur und Bauwerke zu verschmelzen, baute er sein Haus in fünf unterirdische, vulkanische Gasblasen. Grosse Fensterflächen erlauben den Blick auf die Lava, der Stoff aus dem die Insel geschaffen wurde.
Ganz im Norden der kanarischen Insel Lanzarote liegt an einer Steilküste, in ca. 480 m Höhe der spektakuläre Aussichtspunkt Mirado del Rio. Die ehemalige Festung Batería del Río wurde auch durch César Manrique zu seiner heutigen Form umgestaltet, und zählt zu einem der weltweit besten Bauwerke. Von hier aus hat man atemberaubende Ausblicke auf weitere, kleinere Inseln.
Neben den natürlichen und architektonischen Sehenswürdigkeiten von Lanzarote gibt es auch noch den Rancho Texas Park, ein Tier- und Erlebnispark, Jardin de Cactus, ein Kaktusgarten, La Garia, das größte Weinanbaugebiet und den Guinate Tropical Garden, ein tropischer Pflanzen- und Tierpark.